Blog2018-12-06T13:07:40+01:00

Neue Regelungen für die ITIN (individual taxpayer identification number)

ITINs sind persönliche Steuernummern, die die Bundessteuerbehörde – Internal Revenue Service (IRS) – an bestimmte ausländische Steuerpflichtige vergibt.  Für US-Staatsbürger sowie Personen mit dauerndem Aufenthalt (greencard) ist die Sozialversicherungsnummer – social security number (SSN) – die zentrale Identifikationsnummer.  An Ausländer [...]

Von |27. September 2016|

Deutsches Kindergeld bei Arbeit im Ausland

In einer auch internationalen Arbeitswelt arbeiten deutsche Arbeitnehmer auch im Ausland. Sofern sie Familie haben, stellt sich die Frage, ob sie weiter deutsches Kindergeld beanspruchen können. Zweifelhaft war diese Frage insbesondere dann, wenn der Arbeitnehmer im Ausland einen Hauptwohnsitz hat. [...]

Von |7. Juli 2016|

Unternehmensteuer

Anrechnung im Ausland gezahlter Steuern für US-Steuerpflichtige US-Steuerpflichtige können grundsätzlich im Ausland gezahlte Steuern, die zu einer Doppelbesteuerung führen, auf die US-Steuern anrechnen lassen (foreign tax credit).  Dies geschieht entweder nach den Vorschriften des US-Steuerechts oder auf Grundlage der Doppelbesteuerungsabkommen [...]

Von |23. Mai 2016|

Jetzt wird es erst später heiß

Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. hat eine Übergangsregelung für die ertragsteuerliche Beurteilung von Blockheizkraftwerken erreicht. Durch eine Verfügung vom 1. Oktober 2015 wurden die Aufwendungen für ein Blockheizkraftwerk nicht mehr als selbständiges Wirtschaftsgut eingestuft, sondern man sah sie als wesentlichen Bestandteil [...]

Von |28. April 2016|

US-Steuerrecht: Relevante Daten

Termin Steuerpflichtiger Form Beschreibung 1. Februar 2016 Alle Unternehmen 1099 Kontrollmitteilung an den Empfänger über bestimmte in 2015 geleistete Zahlungen. 29. Februar 2016 Alle Unternehmen 1099 Kontrollmitteilung an die US-Finanzbehörde über bestimmte in 2015 geleistete Zahlungen. 15. März 2016 1) [...]

Von |18. März 2016|

Kürzung der Sonderausgaben um Rückerstattungen von den Krankenkassen

Als Sonderausgaben können grundsätzlich alle Beiträge zu einer gesetzlichen oder privaten Basis-Krankenversicherung und auch zur gesetzlichen Pflegeversicherung abgezogen werden. Dieser Sonderausgabenabzug wird vom Finanzamt um Rückerstattung der Krankenkassen gekürzt. Diese Rückerstattungen werden dem Finanzamt elektronisch mitgeteilt, soweit sie auf die [...]

Von |29. Februar 2016|

Grunderwerbsteuer seit dem 1. Januar 2016

Grunderwerbsteuer fällt grundsätzlich immer bei dem Erwerb eines inländischen Grundstücks an. Ausnahmen von der Besteuerung, wie z.B. der Grundstückserwerb durch den Ehegatten des Veräußerers, sind in §§ 3 und 4 des Grunderwerbsteuergesetzes geregelt. Nachfolgende Grunderwerbsteuersätze sind für alle rechtswirksamen abgeschlossenen [...]

Von |22. Januar 2016|

Steuerliche Berücksichtigung von Kindern

Kinder sind steuerlich begünstigt? So ist es, und das können Sie nicht nur anhand Ihrer Lohnabrechnung erkennen. Es gibt diverse einkommensteuerliche Begünstigungen bei Kindern, wie z.B.: Kinderfreibetrag: Dieser ist sehr geläufig. Der Kinderfreibetrag führt zu einer steuerlichen Entlastung beim Solidaritätszuschlag [...]

Von |14. September 2015|

Umsatzsteuer auf private PKW-Nutzung

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem Urteil vom 05. Juni 2014 (XI R 36/12) die bis dahin viel diskutierte und umstrittene Frage entschieden, ob Fahrten von dem Wohnort zur Betriebsstätte eines Unternehmers mit dem Firmenwagen der unternehmerischen oder privaten Sphäre [...]

Von |26. August 2015|

Die europäische Erbrechtsverordnung kommt

Ab dem 17. August 2015 wird die neue europäische Erbrechtsverordnung gelten. Sie ist für alle Bürger relevant, die Vermögen in mehreren EU-Staaten haben, da sie regelt, welches nationale Erbrecht anzuwenden ist. Dabei bestimmt sich das anzuwendende Erbrecht grundsätzlich nach dem [...]

Von |31. Juli 2015|

Immer wieder Arbeitszimmer – Home-Office – the never ending story

Aufwendungen im Zusammenhang mit einem häuslichen Arbeitszimmer sind grundsätzlich nicht als Betriebsausgabe abzugsfähig. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Allerdings ist für diesen Ausnahmefall der Abzug beschränkt auf 1.250,00 [...]

Von |3. Juni 2015|
Nach oben